käsknöpfle


zutaten:

500 Gramm Vorarlberger Spätzlemehl

1/2 TL Salz

4 Stück Eier

1/4 Liter Milch

3 Stück Zwiebeln groß

Pfeffer schwarz aus der Mühle

1 Pkg. Sauerkäse

150 Gramm Rässkäse

150 Gramm Bergkäse (sehr würzig)

Butterschmalz

1 Bund Schnittlauch oder Petersilie (kraus)



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Käsknöpfle Vorarlberger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.2 KB

zubereitung:

Vorbereitung:

Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Das Mehl in eine Schüssel geben, salzen, die Eier zugeben und mit der Milch einen nicht zu festen Teig schlampig anrühren (darf nicht zu dünn sein, da ansonsten die Knöpfle zu groß werden).


Zubereitung:

In einem großen Topf Wasser kochen, etwas Salz zugeben, den Teig in einen typisch Vorarlberger Spätzlehobel einfüllen, auf den Topf stellen und in das kochende Salzwasser hobeln. Wenn die Spätzle vom Boden aufsteigen, sind sie fertig. Mit einem Sieb abschöpfen, kurz abtropfen lassen und in eine vorbereitete Schüssel schichten (im Gasthaus bekommt man sie in einer Schüssel aus Holz). Auf jede Schicht kommt der zerbröckelte Sauerkäse (Magerkäse) und der geriebene Bergkäse. Es gibt auch eine fertige Käsemischung (Spätzlekäs) zu kaufen. So immer Schicht für Schicht Spätzle und Käse aufeinander schlichten, bis der Teig fertig ist. Am Schluss noch ein wenig von dem Kochwasser darüber leeren. Evt. die Schüssel noch in den vorgeheizten Backofen stellen, damit der Käse gut verrinnt. In dieser Zeit können dann die Zwiebeln herausgebacken werden.


Zwiebeln:

Die fein geschnittenen Zwiebelstreifen schwimmend in heißen Butterschmalz goldbraun heraus backen und zum Schluss auf die Käsknöpfle geben. Evt. noch mit geschnittenem frischem Schnittlauch oder Petersilie garnieren und dann heiß servieren. Nach dem Schöpfen in den Teller noch mit frischem Pfeffer aus der Mühle würzen.


Beilagen:

Als Beilage wird meistens Kartoffel- oder grüner Salat gegessen. In verschiedenen Regionen von Vorarlberg (Lustenau) wird auch Apfelmus zu den Käsknöpfle serviert.