Salat mit Krabben und Eigener mayonnaise


zutaten:

500 Gramm Nordsee-Garnelen geschält

2 Stk. Stangensellerie

1 Stk. Salatgurke mittelgroß

2 Stk. Knoblauchzehen

1 Bund Dill frisch

2 Stk. Bio-Eier

150 ml Rapsöl

2 EL Weißwein-Essig

1 TL Lustenauer Senf scharf

1 Stk. Bio-Zitrone

2 TL Paprika edelsüß

Pfeffer schwarz aus der Mühle

Meersalz Oceania grob aus der Mühle

1 Prise Zucker



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Krabbensalat mit Mayonnaise.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.4 KB

zubereitung:

VORBEREITUNG:

Die Selleriestangen waschen, das Blattgrün und den Wurzelansatz abschneiden. Dann mit einem Sparschäler oder einem kleinen Messer die Fäden von oben nach unten abziehen. Die Stangen in der Mitte halbieren und in feine Würfel schneiden. Anschließend in kochendem Salzwasser geben und blanchieren. Nach ca. 3 Minuten aus dem Wasser nehmen und in kaltem Wasser abschrecken und auf die Seite geben. Die Gurke längs halbieren und mit einem scharfen Löffel das Kerngehäuse entfernen und die Enden abschneiden. Die beiden Hälften nochmals teilen, fein würfeln und in eine Schüssel geben. 

 

ZUBEREITUNG MAYONNAISE:

Die zwei Eier in ein großes Glas geben, das Rapsöl und den Senf dazu geben. Dann den Pürierstab im Glas bis auf den Boden drücken, einschalten und ganz langsam nach oben ziehen (Öl schwimmt oben), bis die Eier sich komplett mit dem Öl verbunden haben. Nun die Masse im Glas mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker würzen und den Weißwein-Essig hinzufügen. Die Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und mit einer Messerklinge auf einem Schneidebrett zu Mus zerquetschen (geht noch besser, wenn etwas grobes Salz dazu gegeben wird). Den zerdrückten Knoblauch ebenfalls in die Mayonnaise geben und nochmals alles gut durchrühren. 

 

ZUBEREITUNG SALAT:

Eine große Schüssel nehmen, die geschälten Nordseegarnelen, den blanchierten Stangensellerie und die fein geschnittenen Gurken in die Schüssel geben, ein paar Löffel der Mayonnaise (Menge, je nach Geschmack), sowie den Paprika edelsüß und den gehackten Dill dazugeben. Dann alles gut vermischen, mit etwas Zitronensaft abschmecken und je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Zucker noch etwas nachwürzen, anschließend servieren.