Sugo con trota affumicato (Forellensauce)


zutaten:

4 Stück Karotten

1 Stange Lauch

1 Bund Stangensellerie

1 Liter Gemüsebrühe

500 Gramm Forellenfilets geräuchert

500 Gramm Gervais Frischkäse

1/2 Liter Weißwein trocken

Dill

Selleriegrün

Salz

Pfeffer (frisch aus der Mühle)



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Sugo con trota affumicato-Forellensauce.
Adobe Acrobat Dokument 231.8 KB

zubereitung:

Die Karotten in feine Stäbchen schneiden. Den Lauch zu 2/3 in Stäbchen und 1/3 in Ringe schneiden. Den Stangensellerie ebenfalls zu 2/3 in Stäbchen und 1/3 in Ringe schneiden. Den Dill und das Grün vom Stangensellerie ebenfalls klein schneiden. Alles in kleinen Schüsseln geschnitten herrichten. Dann die Forellenfiles ebenfalls in kleine Stücke schneiden (ca. Fingernagelgröße).


Die Karotten, den Lauch und das Stangensellerie in einer Gemüsebrühe zum Kochen bringen und in 4-5 Minuten weich dünsten. Das Gemüse sollte noch bissfest sein. Den Topf vom Herd nehmen und die Forellenstücke hineingeben und ziehen lassen.


Für die Sauce den Wein in einem Topf erhitzen und den Frischkäse (Gervais) hineingeben und unter dauerndem Rühren schmelzen lassen. Dann alles zu einer glatten Sauce verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren die geschnittenen Selleriekräuter darunter mischen.


Nudeln auf dem Teller anrichten und das gekochte Gemüse mit den Forellenstücken und die Sauce darüber schöpfen. Abschließend mit Dill verzieren.


Dazu passen sehr gut Rosmarin-Kartoffeln als Beilage und evt. ein frischer Salat.