Sugo alla Bolognese


ZUTATEN:

1 kg Hackfleisch vom Rind

3 Stück Knoblauchzehen

3 Stück Karotten

3 Stangen Staudensellerie

2 Stück Zwiebeln groß

2 Dosen Tomaten geschält à 400 Gramm

125 Gramm Butter

1/2 Liter Vollmilch

1 Stück Pfefferoni

Meersalz Oceania aus der Mühle

Pfeffer schwarz aus der Mühle

Rinds- oder Gemüsebrühe

Olivenöl

1/8 Liter Weißwein trocken



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Sugo alla Bolognese.pdf
Adobe Acrobat Dokument 280.3 KB

ZUBEREITUNG:

VORBEREITUNG:

Die Zwiebeln, Karotten und den Staudensellerie waschen bzw. schälen und alles fein hacken und in Schalen herrichten. Den Knoblauch und die Pfefferoni in feine Scheiben schneiden. Vorsicht: Nach dem Schneider der Pfefferoni unbedingt sofort die Hände gründlich waschen.

 

ZUBEREITUNG:

Den Butter mit ein wenig Olivenöl in eine Pfanne geben und warm werden lassen. Die fein gehackten Zwiebeln, Karotten und den Staudensellerie zugeben und bei möglichst kleiner Hitze langsam garen, bis das Gemüse schön glasig und weich ist (ca. 30 Minuten). Inzwischen das Rinderhackfleisch in einem großen Topf scharf anbraten. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen und evtl. Rest vom Boden lösen. Je nach Saucenmenge 1/4 bis 1/2 Liter Vollmilch zugeben. 

 

Wenn das Hackfleisch mit dem Weißwein und der Milch aufkocht, die Tomaten aus der Dose und das Gemüse hinzugeben. Dann den Knoblauch und die Pfefferoni mit hinein geben. Dann das Ganze auf kleiner Flamme langsam köcheln (möglichst 2-3 Stunden). Zum Schluss nochmals etwas geschnittenes Gemüse zugeben, damit das Ganze noch etwas mehr Biss bekommt. Mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle und evt. einem Schuss Rinds- oder Gemüsebrühe abschmecken und mit Spaghetti servieren.