Huhn auf chettinad-Art


zutaten:


2 TL Mohnsamen

200 Gramm Kokosnuss frisch

1 TL Fenchelsamen

4 cm Zimtstange

3 Stück Kardamonkapseln grün

4 Stück Gewürznelken

1 TL Kurkuma

1 TL Garam Masala

120 ml Olivenöl

1 Stück Zwiebel groß

1 Stück Ingwer frisch (ca. 3 x 3 cm) geschält

2 Stück Knoblauchzehen frisch

1/2 Stück Sternanis

3 TL Chili-Pulver rot

1,2 kg Hühnerkeulen (Ober- und Unterkeulen)

3 Stück Tomaten mittelgroß

2 TL Himalaya-Salz fein

1 TL Pfeffer schwarz (aus der Mühle)

1 Stück Limone

4 Stück Curry-Blätter

1 Bund Koriandergrün frisch



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Huhn auf Chettinad-Art.pdf
Adobe Acrobat Dokument 402.0 KB

zubereitung:

Vorbereitung:

Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch fein hacken und in kleine Schüsseln geben. Die Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Koriandergrün klein hacken und auf die Seite legen. Die Limone in der Mitte auseinander schneiden und eine Hälfte auspressen, den Saft ein einem Becher auf die Seite stellen. Die Kokosnuss in der Mitte aufbrechen und das weiße Fruchtfleisch von der braunen Hülle trennen. Für das Aufbrechen die Kokosnuss in die Hand nehmen und mit der Rückseite eines schwereren Küchenmessers auf die Mitte der Kokosnuss schlagen, die Nuss etwas drehen und den Vorgang rund um die Kokosnuss wiederholen, bis sich ein Riss bildet. Dann mit der Schneide des Küchenmessers beim Riss aufbrechen und das weiße Fruchtfleisch herausschälen.


Dann den Mohnsamen einige Minuten in einer Pfanne leicht bräunen, herausnehmen und mit einem Nudelholz auf einem Küchenbrett zerdrücken. Anschließend ca. 15 Minuten in ein wenig Wasser einweichen. Das Fruchtfleisch der Kokosnuss zusammen mit dem Mohn, Fenchelsamen, der Zimtstange, dem Kardamon, Nelken, Gelbwurz und Garam Masala in einem Mixer zu einer glatten Paste verarbeiten.


Zubereitung:

Das Öl ein einem großen, flachen Topf erhitzen und die Zwiebel darin ca. 20 Minuten mit leichter Farbe anschwitzen, Ingwer und den Knoblauch ca. 2 Minuten mitschwitzen, dann den Sternanis, das rote Chilipulver und zuletzt die Gewürzpaste mit zwei Esslöffel Wasser einrühren. Ca. 5 Minuten ständig umrühren und evt. noch etwas Wasser zugeben, wenn die Masse zu dick ist.


Die Hühnerkeulen einlegen und ca. 10 Minuten von allen Seiten anschmoren. Dann die Tomaten hinzu geben. Sobald das Fleisch die Flüssigkeit der Tomaten aufgenommen hat, 1/2 Liter Wasser zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermischen. 45 Minuten köcheln lassen (ohne Deckel). Wenn die Hühnerkeulen gar sind, den Limonensaft und die Curryblätter unterrühren, kurz ziehen lassen und zum Servieren mit den gehackten Korianderblättern bestreuen.