hühnerfleisch in kokos-sauce


zutaten:

1 kg. Hühnerfleisch

5 Stk. Kartoffeln mehlig (mittelgroß)

50 Gramm Ingwer frisch

5 TL Raps-Öl

3 Stk. Tomaten frisch

2 Stk. Zwiebeln mittelgroß

2 Stk. Knoblauchzehen frisch

1 Stk. Paprika rot

165 ml Kokosmilch

165 ml Wasser

1 TL Pfeffer schwarz gemahlen

1 TL Koriander gemahlen

1/2 TL Kurkuma gemahlen

1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin) gemahlen

1/2 TL Kümmel gemahlen

1/2 TL Zimt gemahlen

1/2 TL Muskatnuss gemahlen

1/2 TL Bockshornklee gemahlen

1 TL Chilipulver rot gemahlen

5 Stk. Curryblätter

Saft einer halben Zitrone

Himalaya-Salz fein

1 TL Paprikapulver edelsüß

3 TL Chicken-Masala

 



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Hühnerfleisch in Kokossauce.pdf
Adobe Acrobat Dokument 365.7 KB

zubereitung:

VORBEREITUNG:

Hühnerfleisch in Würfel von ca. 3 x 3 cm schneiden, mit der Hälfte der Gewürze marinieren und für ca. 2 Stunden kühl stellen. Die Zwiebeln, Tomaten und Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und fein hacken.

 

ZUBEREITUNG:

In einer Pfanne das Rapsöl heiß werden lassen, das Fleisch anbraten, etwas salzen, anschließend vom Herd nehmen und in eine eigene Schüssel geben. Nochmals Öl in die Pfanne geben, die Zwiebelwürfel ca. 10 Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind. Dann den fein gehackten Knoblauch und die Curryblätter dazugeben und fleißig umrühren, damit nichts anbrennt.

 

Anschließend die restlichen Gewürze dazugeben und kurz mitbraten (ACHTUNG: Paprikapulver zurückhalten, wird erst später dazugegeben, damit es nicht bitter wird). Wenn die Gewürz fein duften, die Tomatenstücke einlegen und gut umrühren. Wenn notwendig, etwas Wasser nachschütten. Danach die gewürfelten Kartoffeln einlegen und alles sämig einkochen lassen. Nicht vergessen, immer wieder umzurühren, damit nichts anbrennt. Nach einiger Zeit, wenn alles gut duftet, die Kokosmilch und das Wasser zugeben und weiter dünsten lassen. Dann das Paprikapulver einstreuen und mit Salz abschmecken.

 

Die Sauce reduzieren lassen, dann das angebratene Hühnerfleisch einlegen, die grob gestiftelten Papriksa einlegen und nach ca. 10 Minuten mit dem Zitronensaft verfeinern. Bei kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Dann nochmals letztmalig abschmecken und heiß servieren.

 

Als Beilage eignet sich Basmati-Reis.