frühlingsrolle mit weißkohl


zutaten:

200 Gramm Weißkohl

200 Gramm Glasnudeln

120 Gramm Karotten

1 Stück Zwiebel groß

3 EL Teryaki-Sauce

4 EL Sojasauce hell

1 EL Gemüsebrühe Konzentrat

200 Gramm Rindfleisch

1 Pkg. Reispapier getrocknet (12 Stück)

Olivenöl zum Braten

2 Prisen Himalaya-Salz fein

Pfeffer schwarz (aus der Mühle)



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Frühlingsrolle mit Weißkohl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 374.4 KB

zubereitung:

Vorbereitung:

Den Weißkohl in dünne Streifen schneiden, die Karotten ebenfalls in kleine, dünne Stifte, die Zwiebel in kleine Würfel. Dann die Glasnudeln ca. 5 Minuten kochen, mit kaltem Wasser abspülen und auf die Seite stellen. Dann das Gemüse mit ein wenig Wasser weich kochen und kurz vor Schluss den Esslöffel mit Gemüsebrühe-Granulat zugeben. Alles umrühren und ebenfalls auf die Seite geben. Das Rindfleisch in dünne Streifen schneiden und kurz in einer Pfanne anbraten. Leicht salzen und pfeffern. Danach die gebratenen Rindfleisch-Streifen mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Glasnudeln, das Gemüse und die Rindfleischwürfel in eine große Schüssel geben, die Teriyaki- und die Sojasauce dazugeben und alles gut vermischen.


Rollen formen:

In einen flachen Teller heißes Wasser geben und die erste Reispapierplatte einlegen. Nach ca. 5 Sekunden umdrehen und auch mit der anderen Seite nochmals ca. 5 Sekunden ins Wasser legen. Dann das Reispapier auf ein Küchenbrett legen und ca. 2 Esslöffel der Füllung in die Mitte geben. Jetzt werden zuerst die Seiten links und rechts außen zur Mitte geklappt, anschließend die vordere und hintere Seite ebenfalls zur Mitte, sodass eine Rolle entsteht. Das Reispapier klebt normalerweise von selbst, wenn nicht, kann man die Enden mit etwas Eiweiß bestreichen und somit zusammenkleben. Diesen Vorgang wiederholen, bis das Reispapier aufgebraucht ist.


Wenn alle Rollen geformt sind, in einer Friteuse oder in einer höheren Pfanne das Olivenöl heiß werden lassen (sollte nicht zu wenig Öl sein) und die Frühlingsrollen mit der offenen Seite nach unten einlegen, damit diese zuerst fest werden. Dann alle Rollen knusprig und goldbraun backen. Vor dem Servieren kurz auf etwas Küchenpapier geben, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird. Evt. noch im auf ca. 80 Grad vorgeheizten Backrohr warm halten.


Anrichten:

Je eine Rolle auf einen Teller geben und mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren, dann heiß servieren. Wer will, kann noch in kleinen Schüsselchen eine süß/scharfe Chilisauce dazu servieren. Guten Appetit.