rindsrouladen gefüllt


zutaten:

4 Stück Rindsschnitzel

2 Stück Karotten

2 Stück Essiggurken

1 Bund Basilikumblätter frisch

Senf

Salz

Pfeffer schwarz (aus der Mühle)

8 Scheiben Bauchspeck

1 Stück Zwiebel

1/4 Liter Rotwein (trocken)

2 EL Tomatenmark

1 Pkg. Speckwürfel

Mehl (zum Binden der Sauce)

Bindfaden (zum Binden der Rouladen)



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Rindsrouladen gefüllt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 305.4 KB

zubereitung:

Vorbereitung:

Für die Vorbereitung die Karotten in kleine Stifte schneiden. Die Essiggurken ebenfalls in Streifen schneiden. Basilikumblätter abzupfen und beiseite legen.


Dann die Rindsschnitzel platinieren (dünn) und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Dünn mit Senf bestreichen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen. Salz ist innen nicht notwendig, weil der Speck bereits salzig ist. Dann mit jeweils zwei Speckscheiben und einigen Basilikumblätter belegen. Einige Karottenstifte und Essiggurken-Streifen beilegen, zusammenrollen und mit der Schnur zusammenbinden.


In einer Pfanne etwas Butterschmalz heiß werden lassen und die Rindsrouladen auf allen Seiten anbraten. Dann die Rindsrouladen aus der Pfanne nehmen, geschnittene Zwiebeln und die Speckwürfel dazugeben und mitbraten. Nach 2-3 Minuten das Tomatenmark ebenfalls zugeben und mitrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und ca. 1/2 Liter Fleischsuppe zugeben. Das ganze durchmischen und noch etwas köcheln lassen.


Die Rindsrouladen in den Bratenfonds geben und auf kleiner Flamme ca. 90 Minuten köcheln lassen. Am Ende der Garzeit die Rindsrouladen aus der Sauce nehmen und im Backrohr bei ca. 150 Grad warm halten. Evt. Sauce noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen (je nach Geschmack). Etwas Mehl mit kalten Wasser vermischen (klumpenfrei) und zum Binden in die Sauce einrühren. Evt. noch mit ein paar kalten Butterstücken montieren. Die Rouladen wieder einlegen und mit den Beilagen servieren.


Gut dazu passen Rotkraut, Kartoffelpüree oder evt. Nudeln.