frikadellen


zutaten:

500 Gramm Rinderhackfleisch

2 Stück Eier

1 Bund Petersilie frisch

Mehl zum Bestauben

150 Gramm Semmelbrösel

1 Stück Debreziner-Würstel scharf

Salz

Pfeffer schwarz (aus der Mühle)

2 TL Paprikapulver edelsüß

1 Messerspitze Kreuzkümmel (Cumin)

1 Stück Zwiebel mittelgroß

100 Gramm Speckwürfel

2 TL Hackfleischgewürz Relushop

2 TL Knoblauchgranulat

700 ml Rindssuppe

1/8 Liter Rotwein (trocken)

100 Gramm Bergkäse würzig



Download
Rezept im PDF-Format zum Download
Frikadellen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 322.8 KB

zubereitung:

VORBEREITUNG:

Zwiebel in kleine Würfel schneiden - Petersilie frisch hacken - Debreziner ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Käse ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Rinderhackfleisch in eine Schüssel geben - Eier aufschlagen und zufügen - die klein geschnitten Zwiebeln, Petersilie gehackt, Käsewürfel, Debreziner und Speckwürfel ebenfalls in die Schüssel geben. Zwei Prisen Salz, Pfeffer nach Geschmack, das Paprikapulver, das Hackfleischgewürz, das Knoblauchpulver und den Kreuzkümmel dazugeben und alles gut vermischen. Etwas Mehl und die Semmelbrösel dazugeben, dass eine feste Masse entsteht. Wenn die Masse noch zu weich ist, evt. nochmals etwas Mehl und Brösel zugeben. Die Masse etwas ziehen lassen und dann mit der Hand runde Klöße formen. Diese dann zu Scheiben flachdrücken und in Mehl wälzen und auf die Seite stellen.


ZUBEREITUNG:

Etwas Butterschmalz in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Dann die rohen Frikadellen einlegen und braten (sollten schön braun sein). Die fertigen Frikadellen aus der Pfanne heben und auf einen Teller legen. In den Bratenrückstand Tomatenmark, nochmals ein wenig klein geschnittene Zwiebeln und evtl. noch etwas Speckwürfel geben und anbraten. Zwei Knoblauchzehen in der Mitte durchschneiden und kurz mitbraten. Dann mit dem Rotwein ablöschen und mit der Rindssuppe aufgießen. Etwas köcheln lassen, abschmecken und die Frikadellen einlegen. Auf kleiner Hitze nochmals ca. 15 Minuten köcheln lassen. Heiß servieren.


Als Beilage passt sehr gut Kartoffelpüree und etwas Gemüse dazu.