Bratkartoffeln auf englische art


zutaten

pro Person ca. 3 Kartoffeln

Olivenöl

etwas Butter

Meersalz

Pfeffer schwarz aus der Mühle

1 Zweig Rosmarin frisch

etwas Weißweinessig

6 Stk. Knoblauchzehen

Gänseschmalz (wenn vorhanden)

4 Stk. Salbeiblätter

1 Bund Thymian frisch

2 Stk. Lorbeerblätter



Download
Bratkartoffeln englisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

zubereitung

Das wirklich schöne an den Kartoffeln ist natürlich allem voran der Geschmack. Sie schmecken unglaublich gut.

Zur Küchenlogistik: Sie sind eine Hilfe bei großen und kleinen Menüs. Denn sie sind genau nach einer Stunde servierfertig und mit einer Temperatur zwischen 180°-190°C kann man sie auch prima mit anderen Dingen im Backofen kombinieren.

 

Kartoffeln in kochendem Salzwasser für 10 Minuten kochen und danach abgießen. 

 

Nun geht es auf das Ofenblech. Zum notwendigen einölen der Kartoffeln haben wir 3 Alternativen.

 

- Olivenöl für die Pfanne - ist gesund

- Butter für die Pfanne - schmeckt rund und gibt einen dickere Kruste

- Gänseschmalz für einen noch besseren Crunch. Aber auch die Königsdisziplin in Sachen Kalorien

 

Kartoffeln in einer Lage in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abwürzen. Dann für 30 Minuten bei 190°C braten.

 

In dieser Zeit bereiten wir die Würzung vor. Wir lösen Rosmarin-Nadeln ab, geben Thymian, Salbeiblätter und Lorbeerblatt dazu und mischen sie mit etwas Olivenöl und einem Schuss Essig. Ich gebe gerne Knoblauch in der Schale zu.

 

Das Blech mit den Kartoffeln herausnehmen und mit dem Kartoffelstampfer alle Kartoffeln etwas breit drücken. Dann über die Bratkartoffeln die Würzmarinade mit den Rosmarien und Knoblauchzehen in der Schale dazugeben. Einmal durchmischen. Evtl. noch die Schale einer Mandarine über das Ganze reiben.

 

Nun kommt das Blech noch einmal für 25 Minuten in den Ofen. Dann sollten die Kartoffeln genau richtig geröstet sein.