döner Kebab türkisch


zutaten:

1 TL Origano 

1 TL Ital. Kräuter 

1 TL Dönergewürz 

1 TL Paprika edelsüß 

1 TL Cumin Kreuzkümmel 

7 EL Olivenöl 

7 EL Naturjoghurt fest 

3 Zehen Knoblauch 

2 kleine Zwiebeln 

800 Gramm Rind- oder Hühnerfleisch 

Salz grob 

Pfeffer grob 

2 TL Chili- oder Paprikaflocken scharf 

2 TL Dill 

1 Stück Gurke klein 

Zitronensaft 

4 Blätter Blaukraut 

4 Blätter Eissalat 

2 Stück Tomaten 

1 großes Dönerbrot 

500 Gramm Mehl 

1 TL Zucker 

1/2 Würfel oder 1 Pkg. Hefe (oder Trockenhefe)



Download
Rezept als PDF-Datei zum Download
Döner Kebab türkisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 468.2 KB

Zubereitung:

FLEISCH MARINADE VORBEREITEN: 

Zwiebel und Knoblauch schälen und grob schneiden. In einen Zerhacker geben und zu einer Paste zerhacken. Dann in eine Schüssel schütten, ca. 4-5 Esslöffel Olivenöl, 3-4 EL Naturjoghurt, 1 TL Origano, 1 TL Dönergewürz, 2 TL Paprika edelsüß, 1 TL Cumin Kreuzkümmel dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazwischen immer wieder gründlich verrühren, dass es eine schöne Paste gibt. Sollte die Paste etwas zu dick sein, noch etwas Olivenöl dazugeben. Dann das Rind- oder Hühnerfleisch dazugeben und alles gut vermischen. Anschließend mit einem Deckel gut verschließen und einige Zeit in den Kühlschrank geben. 

 

JOGHURT-SAUCE VORBEREITEN: 

In eine Schüssel 4 Esslöffel Naturjoghurt geben. Dann mit Salz und etwas Pfeffer würzen, Chili-Flocken und Dill dazugeben und gut verrühren. Dann noch 2 Esslöffel Olivenöl untermischen und alles nochmals gut verrühren. Knoblauch schälen, klein schneiden, etwas grobes Salz dazugeben und mit einem großen Messer zu einer Paste zerdrücken. Diese Paste ebenfalls in die Joghurt-Sauce einrühren. Die Gurke in kleine Stücke schneiden und auch in die Sauce geben. Alles nochmals gut verrühren. Dann die Schüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken und ebenfalls einige Zeit in den Kühlschrank geben. 

 

FLEISCH GRILLEN: 

Fleisch aus der Marinade nehmen, auf einem Backbleck oder Schüssel auf einen Gitterrost legen, auf die oberste Stufe stellen und den Grill auf volle Stufe einschalten - Fleisch sollte von oben in ca. 4-8 Minuten gegrillt werden (Kontrolle ob durchgegart, vor man es herausnimmt). 

 

KEBAB BELEGEN: 

Das große Dönerbrot in vier gleiche Teile schneiden, eine Tasche in jedes Stück hineinschneiden, mit dem Fleisch füllen, Tomatenscheiben, klein geschnittener Salat und Blaukraut zugeben, etwas Joghurt-Sauce zugeben und evt. noch mit Chili bestreuen, wer es gerne sehr scharf mag. 

 

TÜRKISCHES FLADENBROT: 

Mehl auf ein Brett geben, in der Mitte eine Mulde machen, Hefe zugeben, mit einer Prise Zucker bestreuen, Salz und 3 EL Olivenöl zugeben und mit ca. 360 ml Wasser zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten, ca. 8 Minuten kneten. Dann in eine geölte Schüssel geben (immer alles vorgewärmt), mit einem Geschirrtuch zudecken und 2-3 Mal gehen lassen. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen und in 2-3 Teile teilen, Kugeln formen und dann flach drücken. Dann auf ein Backblech legen, mit Schwarzkümmel oder Kümmel bestreuen, mit dem Geschirrtuch abdecken und nochmals gehen lassen (ca. 20 Minuten). Dann in den mit 250 Grad vorgeheizten Backofen schieben und in ca. 7-9 Minuten backen.